Zur Startseite der Städtischen Berufsschule für Backer und Konditoren in München
Städtische Berufsschule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk
Schulleben
Berufsgruppe
Bäckerei
Berufsgruppe
Bäckerei- und
Konditorei
Fachverkauf
Berufsgruppe
Konditorei

 

Einschreibung Ihrer Auszubildenden für das Schuljahr 2020/21

 

Sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

ab jetzt ist eine Online-Einschreibung möglich.

Bitte laden Sie sich dazu unseren Einschreibebogen herunter und füllen diesen gewissenhaft aus.

Falls erforderlich, den Einschreibebogen bitte per Hand ausfüllen und folgendes abändern: Beruf, Anrede, Religion, Schulabschluss, Englischnote.

Den vollständig ausgefüllten Einschreibebogen sowie, wenn möglich, die nachfolgend genannten Unterlagen schicken Sie uns auf folgenden Wegen zu:

E-Mail:            bs-baecker-konditoren@muenchen.de

Fax:                 0 89 / 2 33-3 17 02

Post: Städtische Berufsschule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Simon-Knoll-Platz 3
81669 München

Nach der Klassenzuteilung erhalten Ihre Auszubildenden die Information über den ersten Schultag.

Ergänzen Sie den ausgefüllten Anmeldebogen um folgende Unterlagen via E-Mail, Fax oder

postalisch:

-          Ausbildungsvertrag in Kopie oder Bestätigung des Ausbildungsbetriebes über den Ausbildungsberuf und die Ausbildungsdauer (mit Stempel und Unterschrift des Betriebes)

-          Abschlusszeugnis in Kopie (gegebenenfalls in Übersetzung mit Beglaubigung)

-          Passfoto

-          Ein entsprechender Masernschutz-Nachweis (Impfausweis, ärztliche oder behördliche Bescheinigung)

Sollte Ihnen diese Form der Einschreibung nicht möglich sein, so bitten wir Sie Ihre Auszubildenden mit den oben genannten Unterlagen, sowie dem ausgefüllten Einschreibebogen zur Anmeldung in die Berufsschule zu schicken. Der Masernschutz-Nachweis (Impfausweis) muss im Original vorgezeigt werden.

Eine Aufnahme erfolgt nur, wenn alle Unterlagen vollständig abgegeben werden!

 

Sehr geehrte Ausbildungspartner, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

 

der Bayerische Ministerrat hat am 16. April 2020 erste Maßnahmen zur Lockerung der Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen. Zu diesen Maßnahmen zählt auch die schrittweise Öffnung der Schulen ab dem 27. April. An diesem Tag startet der Präsenzunterricht für die Abschlussklassen weiterführender und beruflicher Schulen. Wir möchten Ihnen gerne einen Überblick über die aktuellen Entscheidungen ermöglichen. In jedem Fall dürfen wir Ihnen versichern, dass alle Schritte auch hinsichtlich der Vorgaben des Infektionsschutzes konsequent umgesetzt werden.

 

Es wurden klare Abstandsregelungen definiert und die Schüler*innen werden nur in kleineren Gruppen beschult und eine Durchmischung vermieden. Feste Klassenzimmer sowie ein gestaffelter Unterrichtsbeginn sollen Schüleransammlungen vermeiden. Es wird keinen Pausenverkauf und keinen Mensabetrieb geben. Außerdem wird die MVG ihren Fahrtakt wieder erhöhen. Ansonsten sind die üblichen Hygieneregeln einzuhalten, auf die in den Schulen nochmals explizit hingewiesen wird. Schüler*innen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands können bayerische Schulen zum regulären Schulbesuch besuchen. Die Einreise nach Bayern ist möglich, da ein triftiger Reisegrund vorliegt.

 

Soweit der Schulbesuch von Schüler*innen mit Blick auf die aktuelle COVID 19- Pandemie individuell eine besondere Risikosituation darstellt, ist im konkreten Einzelfall auf der Grundlage eines (fach-)ärztlichen Zeugnisses zu klären, ob die/der Schüler*in aus zwingenden Gründen verhindert ist, am Unterricht oder einer sonstigen verbindlichen Schulveranstaltung teilzunehmen.

 

Als derartige Risikosituation gilt, wenn beispielsweise

-       eine (chronische) Vorerkrankung, insb. Erkrankungen des Atmungssystems wie chronische Bronchitis, Herzkreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankung der Leber und der Niere vorliegt,

-       oder wegen Einnahme von Medikamenten die Immunabwehr unterdrückt wird (wie z.B. durch Cortison),

-       oder eine Schwächung des Immunsystems z.B. durch eine vorangegangene Chemo- oder Strahlentherapie,

-       eine Schwerbehinderung

-       oder derartige Konstellationen bei Personen im häuslichen Umfeld bestehen, die einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkankung bedingen.

 

Bitte nehmen Sie in diesem Fall frühzeitig Kontakt zur Schulleitung auf.

 

Abweichungen vom Stundenplan sind zu erwarten. Die Prüfungsvorbereitung genießt höchste Priorität, weswegen der Unterricht primär in diesen Fächern erfolgen wird. Es finden keine verpflichtenden Leistungserhebungen während des zweiten Schulhalbjahres mehr statt.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte gesund.

 

Michael Franke, OStD ,Schulleiter

und das Team der Städtischen Berufsschule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

 

Wichtige Information der Konditoreninnung wegen der Abschlussprüfung

 

Weitere Informationen unter www.muenchen.de/corona <https://deref-gmx.net/mail/client/CTVc-oHngCM/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.muenchen.de%2Fcorona>

Alle Zwischenprüfungen im Haus finden nicht statt.

Herzliche Grüße

Michael Franke

 

Die Städtische Berufsschule für das Bäcker- und Konditorenhandwerk München erstrahlt nach der Fertigstellung des Neubaus und der Generalsanierung seit 2012 in einem modernen Licht. Die Ausstattung befindet sich auf einem sehr hohen technischen Stand und ist momentan in Deutschland im Bereich Bäckerei und Konditorei einzigartig. 


Der neu gestaltete Internetauftritt passt sich diesem modernen und hohem Niveau an und wir möchten Sie umfangreich über die Schule informieren.